Hausboot mieten in den Masuren


 
Hausboote in den Masuren können Sie auf dieser Seite mieten.
 
Entdecken Sie vom Hausboot aus die legendäre Schönheit der Masurischen Seenplatte: Über 3000 Seen, malerische Kanäle und bezaubernde Flussläufe machen die eiszeitliche Moränenlandschaft zu einem wahren Paradies für alle Freizeitkapitäne. Die Wasserwege führen durch eine hügelige Landschaft, deren höchste Berge jedoch nur knapp über 300m reichen. Unter Seglern zählt diese Region schon lange zu den beliebtesten – seit knapp zwei Jahren kann sie nun auch mit dem Hausboot erschlossen werden.
 

Der Norden

Im Norden der Masurischen Seenplatte fahren Sie mit Ihrem Hausboot durch grünen Mischwald und vorbei an historischen Herrenhäusern des preußischen Landadels. Die Stadt Lötzen (Gizycko) gilt aufgrund ihrer zentralen Lage und seiner Größe als die Hauptstadt dieser Region. Eine Attraktion der Stadt stellt die Drehbrücke aus dem 19. Jahrhundert dar, die auch heute noch den Verkehr regelt. Gut zu wissen: Die hübsche Uferpromenade rund um die Brücke ist ein kostenloser W-LAN-Hotspot, so dass man sich die Wartezeit an der Brücke mit Internetsurfen versüßen kann.
 

 
In der Region gibt es viele weitere hübsche Orte und Marinas, von denen vor allem die Marina Steinort als ein weiterer Hauptort gilt. Alle Kultur- und Geschichtsinteressierten lockt hier ein Besuch des Schlosses Steinort der Familie von Lehndorff oder ein Ausflug in das ehemalige Führerhauptquartier Wolfsschanze.

Der Süden

Der Süden der Masurischen Seenplatte ist um einiges flacher und vor allem sandiger als der Norden. Als Hauptort der Region gilt das hübsche Nikolaiken (Mikolajki), das besonders im Sommer seinen lebhaften und fröhlichen Charme versprüht: In der Hochsaison finden sich in dem Ort wohl mehr Boote als Autos ein. Die neugestaltete Uferpromenade lädt zum Einkaufen und Schlemmen ein, denn zahlreiche Geschäfte, Cafés und Restaurants warten hier auf Sie.
 

Wer es lieber ruhig mag, sollte weiter in den Süden vordringen: Umso weiter Sie sich von Nikolaiken entfernen, desto ruhiger wird es werden. So finden Sie am Niedersee oder am Roschsee sicherlich ein einsames Plätzchen, das Ihnen die nötige Ruhe zum Angeln, Lesen und Träumen bietet.
 

Beliebte Ausgangsbasen und Anlegestellen:


 
Węgorzewo (dt. Angerburg): Die Stadt mit rund 12.000 Einwohnern liegt am nördlichen Ende der masurischen Seenplatte nur ca. 20 Kilometer von der russischen Grenze entfernt. Węgorzewo liegt am Jezioro Mamry (dt. Mauersee) und ist im Sommer ein beliebter Hafen für alle Segler und Hausbootfahrer. Innerhalb von einer Woche kann man von hier aus über den Symonsky-Kanal bequem bis nach Mikołajki (dt. Nikolaiken) und zurück fahren. Hausboote ab Węgorzewo finden sich beim Reiseanbieter Welcome2Poland.
 

 
Giżycko (dt. Lötzen): Die Stadt liegt zwischen dem Niegocin-See und dem Kisajno-See am Kanal Giżycko, der die beiden Seen miteinander verbindet. In Giżycko leben rund 30.000 Einwohner – in den Sommermonaten kommen zahlreiche Urlauber hinzu. Dank ihrer zentralen Lage inmitten der masurischen Seenplatte ist die Stadt bei Wassersporttouristen und Hausbooturlaubern sehr beliebt. Hausboote ab Giżycko können bei Welcome2Poland und Charterboat24 gemietet werden.
 

 
Miłołajki (dt. Nikolaiken): Die polnische Kleinstadt liegt zwischen dem Jezioro Sniardwy (dt. Spirdingsee) und dem Jezioro Tałty. Der Spirdingsee ist mit 114 km2 der größte Binnensee Polens, wobei er mit einer maximalen Tiefe von 23,4 m relativ flach ist. Aufgrund der günstigen Lage zählt Miłołajki zu den beliebtesten Ferienorten von Masuren und verfügt über eine hervorragende touristische Infrastruktur. Viele Charterunternehmen nutzen den Ort als Ausgangsbasis für Bootstouren auf der Seenplatte, so auch Welcome2Poland, Charterboat24, Locaboat Holidays, Cardinal Boating Holidays und Yachtico.
 

 
Pisz (dt. Johannisburg): Das hübsche Städtchen liegt direkt am Johannisburger-Kanal (6km) über den es mit dem großen Spirdingsee verbunden ist. Unweit des Ortes entspringt die Pisa aus dem Jezioro Roś (dt. Roschsee), der ebenfalls zur Masurischen Seenplatte gehört. Die Stadt durchlebte im 20. Jahrhundert schwere Zeiten: Im Ersten Weltkrieg stand Pisz unter russischer Besatzung, während im Zweiten Weltkrieg zwei Drittel der Bauten dem schweren sowjetischen Bombardement zum Opfer fielen. Heute ist Pisz dank seiner zentralen Lage und den hervorragenden Wasserstraßenanschlüssen ein beliebter Ferienort – Hausboote können hier von Welcome2Poland gemietet werden.
 

 
Ruciane-Nida: Am südwestlichen Ende der masurischen Seenplatte an einem Seearm des Jezioro Nidzkie (dt. Niedersee) liegt der Urlaubsort Ruciane-Nida. Im Zentrum der Stadt befindet sich der lebhafte Hafen U Faryja mit mehreren Restaurants, Geschäften und natürlich sanitären Anlagen. Etwas außerhalb von Ruciane-Nida  liegt der Hafen Piaski, der von verschiedenen Bootsanbietern als Charterbasis genutzt wird. Hausboote ab Ruciane-Nida/Piaski können u.a. bei Yachtico und Welcome2Poland gemietet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare und Fragen:
  1. Thomas Hartmann says:

    Wir suchen ein Hausboot für 2 Erwachsene für ca 10 Tage, zwischen dem 13. und 27. Juli 2013 auf den Masuren (Polen). Wir bitten um ein Angebot. Danke!

  2. schmeikal michael says:

    ‘Wir suchen ein Hausboot, im Idealfall für Rollstuhlfahrer, ist aber nicht zwingend, von 22.07.-30.7.2013 für 5-7 Personen auf der mansurischen Seenplatte. Bitte um ein Angebot. Danke!

Sie haben Fragen? Schreiben Sie einfach hier:

*